Mo. 2. März 2020, 19 – 22 Uhr: Vortrag und Diskussion in Koblenz mit Autor Markus Fiedler in Diehls Hotel, Rheinsteigufer 1, 56077 Koblenz-Ehrenbreitstein.

Markus Fiedler veröffentlichte 2015 den Film „Die dunkle Seite der Wikipedia“, in dem massive Manipulationen und Rufmordkampagnen des Onlinelexikons am Beispiel des Schweizer Historikers Dr. Daniele Ganser thematisiert werden. 2017 folgte ein weiterer Film namens „Zensur“, der sich ausführlich mit einer netzwerkartigen Organisationsstruktur der manipulativ agierenden Wikipedia-Autoren beschäftigt.
Gemeinsam mit Journalist Dirk Pohlmann berichtet er seit einigen Jahren in der Sendung „Neues aus Wikihausen“ (www.wikihausen.de) über neuste Recherchen der Akteure auf Wikipedia und Psiram. Letztere wird von der Amadeo-Antonio-Stiftung für den Schulunterricht empfohlen. Markus Fiedler erläutert uns, weshalb man das tunlichst lassen sollte und stellt neueste Recherchen dazu vor.

Markus Fiedler ist kritischer Beobachter der Wikipedia und den dunklen Machenschaften hinter der sauberen Fassade dieses Scheinlexikons. Darüber hinaus ist er Biologe mit den Hauptfächern Molekulargenetik und Mikrobiologie und Lehrer an einer allgemeinbildenden Oberschule in den Fächern Biologie, Musik, Klavier und Keyboard. Kürzlich erwirkten Markus Fiedler und Dirk Pohlmann ein Urteil des Oberlandesgerichtes (OLG) Hamburg zur De-Anonymisierung von Autoren politischer Beiträge und Hetze im Internet.

Anfahrt/Parkplätze: 70 kostenfreie Parkplätze direkt vor dem Hotel oder wenige Meter entfernt im Parkhaus Kapuzinerplatz (unter der B 42, kostenpflichtig)
Busanfahrt: Kapuzinerplatz oder Ehrenbreitstein Bahnhof mit den Buslinien 8, 9, 10, 460.

(Erwachsene 9 Euro, Schüler bis 16 Jahre zahlen nur 4,50 Euro Eintritt.)

Veranstalter:
Koblenz: Im Dialog
c/o Sabiene Jahn
Schloss Marienburg
Marienburg 1
56599 Leutesdorf